Dezember
2009
Neue Fax-Nummer:

Unsere Fax-Nummer hat sich geändert in
0321 - 21 26 25 68

 
November
2009
20 Jahre Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen
  • Veranstaltungsreihe der Stadt Traunstein

  • 20 Jahre Kinderrechte: Aktionen auch in Traunstein

  • Unicef-Ausstellung "Kinder haben Rechte"

  • Ausstellung der Traunsteiner Schulen und Kindergärten

  • Kuhnlein-Figur wirbt für Kinderrechte



 
November
2009
Neu: das Suchfeld des Familienratgebers

Das Onlineangebot http://www.familienratgeber.de/ ist eine trägerübergreifende Informationsplattform der Aktion Mensch, die jedem einzelnen Bürger zur kostenlosen Nutzung offensteht. Sie bietet wichtige Informationen und Hinweise zu Schwangerschaft und Geburt, Alltag mit Kindern und Senioren oder zum Umgang mit Behinderungen, Krankheit und Pflege sowie themenspezifischen Rechtsfragen. Darüber hinaus bietet der Familienratgeber Foren, in denen sich Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen und andere Interessierte über ihre Erfahrungen und aktuellen Probleme austauschen können.


mehr...
Oktober
2009
Trennung der Eltern -
Probleme und Lösungen

Das Scheitern der Elternbeziehung kann für Kinder eine schlimme Erfahrung sein.

 
Februar
2009
Kinder & Jugendliche mit Behinderung:
hier gibt´s Hilfe

Kinder werden speziell gefördert (jeanbowe/flickr).

Zahlreiche Stiftungen und Vereine unterstützen schwer kranke und behinderte Kinder und ihre Familien.

weiter...
Februar 2009
Antragstellung - Auslandsbafög

Anträge auf Förderung einer Auslandsausbildung sind bei besonderen Ämtern für Ausbildungsförderung (Auslandsämtern) einzureichen, also nicht beim Hochschulwerk eurer Heim-Uni. Je nach gewünschtem Zielland sind dies unterschiedliche Ämter, die überall in Deutschland verteilt sind. Das Amt, das für die USA zuständig ist, befindet sich z.B. in Hamburg, das für Großbritannien in Aachen.

Wichtig: ->

Februar
2009
BAFöG und BayAFöG

Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und Bayerisches Ausbildungsförderungsgesetz (BayAföG)

Das BAföG fördert ->

Februar
2009
Was ändert sich für Familien 2009?

Die Bundesregierung investiert im Jahr 2009 mehr Geld in Familien. "Alle Familien werden mehr Geld in der Tasche haben", sagt Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen. Kindergelderhöhung, steuerliche Entlastung und ein Schulbedarfspaket stabilisieren die Familien materiell und erleichtern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Ein Überblick über die neuen Leistungen->

Februar
2009
Finanzielle Leistungen für Familien

Kinder sollen geborgen aufwachsen, und dafür sorgen in erster Linie die Eltern mit ihrer Liebe, Fürsorge und Zeit. Auch wenn Kinder weder Markenbekleidung noch eine Fülle von Spielzeug zu einem gesunden Aufwachsen benötigen, kosten Kinder Geld: Familien brauchen z. B. eine größere Wohnung, ein größeres Auto und sind im Urlaub auf teurere Ferienzeiten angewiesen. Finanzielle Leistungen des Staates wollen Benachteiligungen auffangen und Eltern für ihre Erziehungsleistung wertschätzen. Die Entscheidung für ein Kind ist bei uns keine finanzielle Frage mehr.

Februar
2009
Politik für Kinder und Jugendliche

Die Kinder- und Jugendpolitik des Bundesfamilienministeriums will Chancengleichheit für alle Kinder von Anfang an schaffen. Dazu brauchen Kinder die beste Förderung von Anfang an und gute Rahmenbedingungen, um ein gerechtes und gesundes Aufwachsen zu ermöglichen. Talente müssen früh gefördert und Schwächen rechtzeitig ausgeglichen werden.

Januar
2009
Das Familienleistungsgesetz
tritt zum 1. Januar 2009 in Kraft

Das Familienleistungsgesetz laut Bmfsfj umfasst:

1. Gestaffeltes Kindergeld:
Familien mit mehreren Kindern stärker fördern

Das Kindergeld wird jeweils monatlich:

  • für erste und zweite Kinder um 10 € auf 164 €,
  • für dritte Kinder um 16 € auf 170 € sowie
  • für vierte und weitere Kinder um 16 € auf 195 € angehoben.


Januar
2009
Hartz IV: 100 Euro Schulgeld für Kinder

In vielen Städten und Landkreise fanden in der Vergangenheit zahlreiche Aktionen statt, die ein Schulgeld für Kinder aus Hartz-IV Familen forderten. Nun wird diese Forderung zum Teil umgesetzt.


 

Zum Seitenanfang